Prävention zahlt sich aus

 

Psychische Gefährdungsbeurteilung – von der Pflicht zur Kür

Die Durchführung der Gefährdungsbeurteilung gehört zu den Pflichten jedes Unternehmens nach Arbeitsschutzgesetz. Hierbei muss eine Beurteilung der Gefährdungen im Unternehmen durch den Arbeitgeber vorgeschrieben und bei Bedarf relevante Maßnahmen abgeleitet werden.

Seit Ende 2013 ist auch die Berücksichtigung psychischer Belastungen bei der Arbeit explizit bei der Gefährdungsbeurteilung vorgeschrieben.

Zu den Themenfeldern gehören u.a.: eine Beurteilung zu Arbeitsintensität / Handlungsspielraum, Arbeitsorganisation / Kommunikation, sozialer Beziehungen oder Arbeitsumgebung.

Unternehmensverantwortliche stehen in der Praxis häufig vor der Herausforderung das Passende Vorgehen zu finden. Häufig fehlt die zeitliche Kapazität einen transparenten Prozess darzustellen, der zeitnah, aussagekräftige Ergebnisse liefert und alle Beteiligten in‘s Boot holt.

 

Aus „notwendigen Auflagen“ bestmögliche Wirksamkeit schöpfen

Dabei: Klug aufgesetzt ist die psychische Gefährdungsbeurteilung wertvoller Gradmesser für Mitarbeiterzufriedenheit und Leistungskraft des Unternehmens und unterstützt die Wirksamkeit für bestehende oder geplante Maßnahmen im Bereich BGM und Personalentwicklung.

Das gelingt dann bestmöglich, wenn alle Mitarbeiter an Befragungen und Maßnahmen aktiv teilnehmen. Zu einer gewinnenden Mitarbeiteransprache und erfolgreichen Projekt-Umsetzung gehört daher auch eine gute Dosis Marketing-/ Kommunikations-Know How. Gerne unterstützen wir Sie dabei! 

Zu Ihren Themen und Anforderungen gehört u.a.:
Wie kommen wir den Auflagen zur Durchführung der psychischen Gefährdungsbeurteilung (psych. GBU) bestmöglich nach?
Welche Schlüsse ziehen wir aus den Befragungsergebnissen, identifizieren die passenden Maßnahmen für einzelne Bereiche und setzen entsprechende Prioritäten?
Wie aktivieren wir die Belegschaft zur dauerhaft optimalen Nutzung von BGM Maßnahmen?
Wie messen wir die Nachhaltigkeit und Wirksamkeit unserer Maßnahmen?
Wie nutzen wir die die Ergebnisse der psych. GBU zur (Weiter-)Entwicklung von BGM -/ PE- Maßnahmen?
Welche zusätzlichen Möglichkeiten bieten sich bei einer dezentralen Mitarbeiter-Beratung, um Akutsituationen bei emotionaler Beanspruchung abzufedern oder vorzubeugen?

 

Kontakt

Gerne besprechen wir welche Vorgehensweise Ihre Zielsetzung bestmöglich unterstützt. Jetzt Kontakt aufnehmen: Tel. 0 211 41 72 4793 oder mail@aulmann-resilienz.de.

 

Wir unterstützen Sie durch - Überblick

Beratung &

Konzept

 

Analyse, Strategie-Entwicklung und lösungsorientierte Begleitung

Business & Resilienz Coaching

 

Individuelle Lösungsansätze, Feedback & Reflektion, neue Ausrichtung

Training & Workshop

 

Offene Trainings-Termine, Inhouse-Veranstaltungen und Multiplikator-Schulungen

Business

Mentoring

 

Individuelles Coaching, Strategie-Beratung und Bündelung relevanter Trainingsinhalte

Mitarbeiter-Kommunikation

 

Für optimalen Projekt-Erfolg: Unterstützende  Mitarbeiter-Kommunikation -  Entwicklung ergänzender Medien (z.B. Intranet, E-Mails, Podcast Broschüren)

Projekt-

Unterstützung

 

Mitarbeiter-Befragung, Einsatz geeigneter Dienstleister-Angebote

Wir unterstützen Sie durch - Detail

Beratung I Konzept I Begleitung

Für wen: Unternehmens- / Bereichsverantwortliche, Arbeitnehmervertreter, Führungskräfte, die sich mit Themen zu Arbeitsschutz, BGM und Personalentwicklung beschäftigen.

 

Programme und Maßnahmen für nachhaltige Ergebnisverbesserung

Ob bei der Projekt-Vorbereitung, Analyse der Befragung, Begleitung von Maßnahmen oder Unterstützung bei der Projektkommunikation – wir unterstützen Sie, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Durch Kompetenzzuwachs auf verschiedenen Ebenen profitieren Mitarbeiter und Unternehmen sowie wichtige Kennzahlen für Ihren unternehmerischen Erfolg.

 

Ihr Nutzen

 

Sie…

runden die Erfordernisse der psychischen Gefährdungsbeurteilung mit wirksamen Maßnahmen ab.
sparen Zeit und Geld - durch Einsatz passgenauer Befragungs-Werkzeuge, erkennen Sie relevante Ansatzpunkte und setzen direkt dort an, wo akuter Handlungsbedarf erforderlich ist und seine volle Wirkung entfaltet.
aktivieren durch zielgerichtete Kommunikations-Kampagnen wesentlich mehr Mitarbeiter, die sich aktiv einbringen und BGM-Maßnahmen nutzen.
fördern Arbeitseffizienz und Leistungskraft Ihrer Mitarbeiter mit zielgerichteten Entwicklungsmaßnahmen.
nutzen Querverweise aus der psych. Gefährdungsbeurteilung zur Belebung eines produktiven Miteinanders und verbesserte Führungs- / und Unternehmenskultur.

Training I Workshop

Für wen - Unternehmens- / Bereichsverantwortliche, Führungskräfte, die die eigene bzw. die Leistungskraft Ihrer Mitarbeiter weiter optimieren wollen.

Themen:  Rund um Stressbewältigung, Burnout-Prävention und Resilienz-Steigerung

Multiplikator-Schulungen: für gestärkte Umsetzung und mehr Resilienz bei Ihren Mitarbeitern.

Eine Übersicht aktueller Termine finden Sie HIER.

Gerne entwickeln wir auch eine individuelle Inhouse-Schulung für Sie.

Nachhaltiger Praxistransfer - Individuelle Betreuung und Vermittlung weiterführender Informationen im Anschluss an unsere Trainingsmaßnahmen.

Aus der Praxis für die Praxis - alle eingesetzten Trainer verfügen über mehrjährige Führungserfahrung in leitenden Positionen in Mittelstand und Großkonzernen.

 

Kontakt

In einem unverbindlichen Vorgespräch  besprechen wir am besten geeignete Vorgehen für Ihr Anliegen.

Jetzt Kontakt aufnehmen: Tel. 0 211 41 72 4793 oder mail@aulmann-resilienz.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Impressum Datenschutzerklärung AGB Kontakt
© Sämtliche Texte: Yvonne Aulmann, Aulmann Resilienz PluS